Die Splitklimaanlage

Die Splitklimaanlage

Was ist eine Splitklimaanlage?

Bei einer Splitklimaanlage handelt es sich, anders als bei der mobilen Klimaanlage, um ein fest installiertes Klimagerät. Der Montageaufwand hält sich hierbei allerdings stark in Grenzen und nimmt nur 1-2 Tage in Anspruch. Die Vorteile gegenüber einem mobilen Klimagerät sind hingegen erheblich.

Splitklimaanlagen sind besonders für den Einsatz in Büros, Ladengeschäften, Wartezimmern oder auch Privatwohnungen geeignet. Die Bezeichnung „Split“ leitet sich draus ab, dass die Klimaanlage aus zwei Komponenten besteht – einem Innen- und einem Außengerät. Im Außengerät ist der Kompressor untergebracht, welcher die warme Abluft aus dem Gebäude an die Außenluft abgibt. Das Innengerät ist mit einem Kältemittel gefüllt und für die eigentliche Temperierung und Filterung der Raumluft zuständig. Verbunden sind diese beiden Geräte durch eine Schlauchrohrleitung, welche durch eine schmale Bohrung in der Gebäudewand geführt werden kann. Bei einer Split Klimaanlage handelt es sich also um eine Klimaanlage ohne Abluftschlauch. An ein Außengerät lassen sich bis zu 5 Innengeräte anschließen. Sobald mehr als nur ein Innengerät mit dem Kompressor verbunden ist, spricht man von einer Multi-Split Klimaanlage.

An einem Außengerät können mehrere Innengeräte angeschlossen und somit die zu klimatisierende Fläche vergrößert werden. Über eine Fernbedienung lässt sich jedes Innengerät separat bedienen und somit an die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Das Innengerät kann an verschiedenen Orten innerhalb der Räumlichkeit installiert werden. Das ist auch davon abhängig, welche Art der Split Klimaanlage verbaut werden soll. Auf die unterschiedlichen Arten der Split Klimaanlage wird im späteren Verlauf noch genauer eingegangen.

Was sind die Vorteile einer Split Klimaanlage?

Split Klimaanlagen eignen sich insbesondere für den Einsatz in Büroräumen, Ladengeschäften oder auch Privatwohnungen. Eine Alternative für die Klimatisierung solcher Räumlichkeiten stellt die mobile Klimaanlage dar. Diese Anlage vereint die gesamte Technologie in einem Gerät, welches sich frei bewegen lässt. Hier ist allerdings ein zusätzlicher Abluftschlauch notwendig, welcher aus dem Fenster oder einer anderen Wandöffnung nach draußen geführt werden muss. Zudem ist eine mobile Klimaanlage aufgrund ihrer Bauweise deutlich lauter und im Betrieb auch kostenintensiver als eine Split Klimaanlage.

Die wesentlichen Vorteile einer Splitklimaanlage lassen sich wie folgt zusammenfassen: 

  • höhere Leistung als ein mobiles Klimagerät
  • geringerer Stromverbrauch
  • sehr geringe Geräuschentwicklung, da der Kompressor außerhalb angebracht ist
  • Konstante und gleichmäßige Kühlung der Räumlichkeiten
  • Kondenswasser muss nicht manuell entfernt werden
  • kein Abluftschlauch
  • Bequeme Temperaturregelung per Fernbedienung

Welche Arten von Split Klimaanlagen gibt es?

Die unterschiedlichen Arten der Splitklimaanlagen ergeben sich daraus, wo die jeweilige Klimaanlage installiert werden soll: Wandgerät, Truhengerät, Kanalgerät, Konsolengerät, Kassengerät.

Worauf sollte man beim Kauf einer Split Klimaanlage achten?

Die wichtigsten Faktoren beim Kauf einer Split Klimaanlage sind neben der Kühl- bzw. Heizleistung in Kilowatt (kW) auch die Energieeffizienz und Geräuschentwicklung. Hier sind die Anforderungen an eine Split Klimaanlage von Anwender zu Anwender individuell. Während bspw. der Geräuschentwicklung vor allem in Büroräumen eine große Bedeutung zukommt, ist diese z.B. in Ladengeschäften eher zu vernachlässigen. Die zuvor erwähnten Werte lassen sich für gewöhnlich am Energielabel der Split Klimaanlage ablesen.

Aber Achtung: Beim Vergleich der Klimageräte sollten sie wissen, dass mobilen Klimageräten und Split Klimaanlagen unterschiedliche Maßstäbe zur Bemessung zugeteilt werden. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass eine Split Klimaanlage rund 20% sparsamer ist als eine mobile Klimaanlage mit gleicher Energieklasse. Das bedeutet, dass ein Split Gerät mit der Energieeffizienzklasse D genauso effizient sein kann wie ein mobiles Gerät der Klasse A. Vergleichen Sie also am besten anhand des angegeben Stromverbrauchs und achten Sie dabei auf die angegebene Bezugsgrößen.

Für den Energieverbrauch ist es wichtig drauf zu achten, dass die Klimaanlage über eine Invertertechnologie verfügt. Der Vorteil dieser Technologie liegt darin, dass diese Geräte beim Erreichen der gewünschten Raumtemperatur nicht komplett abschalten, sondern lediglich die Drehzahl des Kompressors anpassen. Dadurch wird verhindert, dass die Klimaanlage sich ständig erneut anschalten muss und somit eine Menge Energie eingespart. Zudem werden Temperaturschwankungen vermieden und die Lebensdauer der Anlage erhöht. 

Wir machen uns gerne ein Bild von Ihren Räumlichkeiten. Gepaart mit Ihren persönlichen Anforderungen, die Sie an eine Klimaanlage stellen, können wir Ihnen eine perfekt auf Sie zugeschnittene Lösung anbieten. 

Was kostet eine Split Klimaanlage?

Die Kosten für eine Split Klimaanlage lassen sich nicht pauschalisieren, da diese von vielen Faktoren abhängig sind:

  • wie hoch ist die Kühlleistung der Klimaanlage?
  • welche Energieeffizienzklasse hat die Anlage?
  • welche Geräuschentwicklung
  • etc. 

Grundsätzlich muss für eine Split Klimaanlage mit einem Innengerät ein Preis zwischen 500 und 2.500 Euro gerechnet werden. Die Montage des Geräts muss von einem Kältetechniker durchgeführt werden und schlägt nochmal mit ca. 1.000 – 1.500 Euro zu Buche. Ein sehr wichtiger Teil bei der Preisberechnung einer Klimaanlage stellen zudem noch die Betriebskosten dar. Wichtig ist es hier zu unterscheiden, für welche Zwecke und in welchem Maße die Klimaanlage genutzt werden soll. Wenn die Anlage häufig in Betrieb ist oder eine größere Fläche klimatisiert werden soll, profitieren Sie wahrscheinlich schon nach ein paar Jahren von einer etwas teureren Anlage mit hoher Energieeffizienz.  

Um die Betriebskosten abschätzen zu können, muss die Kühllast für den zu klimatisierenden Raum berechnet werden.  

Wie funktioniert eine Split Klimaanlage?

Eine zentrale Rolle bei der Funktionsweise einer Klimaanlage spielt das Kältemittel, das durch unterschiedliche Funktionseinheiten des Gerätes geführt wird. Die folgende (stark vereinfachte) Erklärung macht das Prinzip deutlich.

Unter hohem Druck wird im Kompressor das noch gasförmige Kältemittel verdichtet/stark erhitzt. Das Gas wird durch den Verflüssiger geleitet, wo es einen flüssigen Zustand annimmt. Im sogenannten Verdichter wird das nun flüssige Kältemittel auf das erforderliche Druckniveau gebracht. Im Verdampfer der Klimaanlage schließt sich der Kältemittelkreislauf und das Gas nimmt wieder seinen ursprünglichen Aggregatzustand ein. Dabei entzieht es dem Raum Wärme, was den erwünschten Kälteeffekt bewirkt.

Übrigens: Split leitet sich aus der Tatsache ab, dass der eigentliche Kompressor außen angebracht ist und die eigentliche Luftförderung/Filterung/Temperierung innen stattfindet. Innen- und Außengerät werden sowohl bei Decken- als auch bei Wandgeräten (mit einer Schlauchrohrleitung) verbunden und fest an der Wand/Decke installiert. Aufgrund dieser Tatsache handelt es sich bei einem Splitgerät um eine Klimaanlage ohne Abluftschlauch, welcher separat aus dem Fenster oder einer anderen Wandöffnung geführt werden müsste.

Welche Arten von Split Klimaanlagen gibt es?

Klima-Wandgeräte werden vor allem im privaten Bereich sehr gerne verwendet – denn Sie sind günstig, kompakt und schnell installiert. In Bezug auf die Leistung stoßen sie allerdings recht schnell an ihre Grenzen, weshalb sie sich eher für kleine Büros, Wohn- oder auch Serverräume eignen.

Klima-Truhengeräte zeichnen sich durch ihre besondere Bauart aus. Sie sind sehr schmal und können sowohl an der Wand als auch an der Decke montiert werden. Sie sind in der Regel leistungsstärker als Wandgeräte und sehr wirtschaftlich und leise.

Klima-Deckenkassetten sind für den Einbau in einer abgehängten Decke konzipiert. Somit lassen sie sich sehr unauffällig integrieren und nehmen zudem keinen zusätzlichen Stellplatz in Anspruch. Ein weiterer Vorteil bei dieser Bauweise besteht darin, dass das Gerät mittig im Raum platziert werden kann und somit für eine gleichmäßige Kühlung sorgt. Klima-Deckenkassetten sind sehr leistungsstark und eignen sich somit perfekt für größere Räume.